Collage

09. November 2018 - "Jetzt sollten Sie einmal selbst nachsehen"

Zwei der Gangster mit Juste Trochard

Eigentlich gilt dieser Ratschlag Amelie, deren Tochter sich - wieder einmal - aus lauter Liebeskummer umbringen will.

Doch heute gilt er Ihnen, liebe Leser. Nicht, weil wir glauben, dass sich in Ihrem Umfeld eine Liebestragödie zusammenbraut, sondern, weil die PAROLE mit ihrem neuen Bühnenstück diesen Samstag Premiere feiert.

Mit dabei: Drei Sträflinge, die von sich behaupten: "Wir sind keine Engel". Ob das wirklich stimmt oder ob das Gangster-Trio im Grunde seines Herzens doch gut ist, bleibt eine Frage der Perspektive - und deshalb ein guter Grund zum "einmal selbst Nachsehen".

Sichern Sie sich also jetzt noch Karten für bissig-bösen Spaß in der Vorweihnachtszeit! Diese können telefonisch unter der Nummer 07254 - 77 99 350 reserviert oder unkompliziert über unser Onlineformular bestellt werden.

Übrigens: Ob nun Engel oder nicht - für jede verkaufte Eintrittskarte spenden wir 1 € zugunsten der Renovation der Pfarrkirche St. Jodokus.

Unsere Aufführungstermine:
Sa, 10.11.2018, 19 Uhr
So, 11.11.2018, 18 Uhr
Sa, 17.11.2018, 19 Uhr
So, 18.11.2018, 18 Uhr
Fr, 23.11.2018, 19 Uhr
Sa, 24.11.2018, 19 Uhr
So, 02.12.2018, 18 Uhr

Unsere drei Engel (oder Teufel?) zeigen sich wie immer im Pfarrzentrum Wiesental. Es wird allerdings entgegen der letzten Jahre keine weiteren Aufführungen im Januar geben!

Bildunterschrift: Stille Nacht, heilige Nacht?

02. November 2018 - "Jaja, die Liebe ... Es hätte mich wirklich gewundert, wenn du nicht davon angefangen hättest.",

Die Sträflinge aus Wir sind keine Engel

frotzelt Joseph mit Blick auf seinen betrübt dreinblickenden Kameraden Alfred, dessen emotionales Befinden mal wieder seinen eigentlich wasserdichten Plan zu durchkreuzen scheinen.

Dabei schien anfangs alles so gewöhnlich: Die drei Gangster – verurteilt zu lebenslanger Strafarbeit – sollten eigentlich nur das Dach eines kleinen Gemischtwarenladens flicken. Doch natürlich bleibt den Dreien auf dem Dach nicht verborgen, was die Kaufmannsfamilie umtreibt - und das ist eine ganze Menge. Und so beschließen sie, zunächst einmal den Büchern des Geschäfts etwas auf die Sprünge zu helfen. Freilich ist das für die in allen kriminellen Disziplinen versierten Sträflinge ein Kinderspiel.

Doch je mehr sie sich in die Belange der Familie einmischen, desto stärker treten Probleme zu Tage, auf die die Kriminellen keine Antwort im Repertoire haben: Alfred, der jüngste der Sträflinge, hat sich über beide Ohren in Isabelle, die Tochter der Familie, verguckt. Die hat jedoch nur Augen für Paul, "einen ganz gemeinen Drecksfink", wie die drei zu sagen pflegen. Ob die drei Gangster doch eine romantische Ader besitzen oder die Probleme lieber auf "ihre Art" lösen? Das zeigt die PAROLE in "Wir sind keine Engel".

Karten für unsere Weihnachtskomödie können telefonisch unter der Nummer 07254 - 77 99 350 reserviert oder unkompliziert über unser Onlineformular bestellt werden. Übrigens: Für jede verkaufte Eintrittskarte spenden wir 1 € zugunsten der Renovation der Pfarrkirche St. Jodokus.

Reservierte Karten können am Montag, den 05.11. zwischen 16 und 17 Uhr und am Donnerstag, den 08.11. zwischen 18 und 19 Uhr im Pfarrsaal Wiesental abgeholt werden.

Unsere Aufführungstermine:
Sa, 10.11.2018, 19 Uhr
So, 11.11.2018, 18 Uhr
Sa, 17.11.2018, 19 Uhr
So, 18.11.2018, 18 Uhr
Fr, 23.11.2018, 19 Uhr
Sa, 24.11.2018, 19 Uhr
So, 02.12.2018, 18 Uhr
Achtung: Im Januar finden keine Aufführungen statt!

Bildunterschrift: Was die drei Sträflinge da wohl bestaunen?

22. Oktober 2018 - Wir sind keine Engel - Der Vorverkauf hat begonnen!

Bild der Engel vom aktuellen Stück

Das Amateurtheater PAROLE e.V. hat bekanntermaßen seinen Ursprung in der Theatergruppe des katholischen Kirchenchors Wiesental. Als längst eigenständiger kultureller Verein war und ist es uns deshalb ein großes Anliegen, unseren Wurzeln in der Kirchengemeinde St. Jodokus treu zu bleiben. Die Bühne des Pfarrzentrums Wiesental ist seit jeher unsere Haupt-Spielstätte, unsere Heimat-Bühne, auf der sich die PAROLE auch in diesem Jahr mit Wir sind keine Engel wieder zeigen wird. Deshalb wollen wir - auch ohne Engel zu sein - mit dem Erlös der aktuellen Spielsaison die Anliegen der Pfarrgemeinde unterstützen und werden für jede verkaufte Eintrittskarte 1 € zugunsten der Renovation unserer Pfarrkirche St. Jodokus spenden.

Karten für unsere bissig-schwarze Weihnachtskomödie können telefonisch unter der Nummer 07254 - 77 99 350 reserviert oder unkompliziert über unser Onlineformular unter www.theater-parole.de bestellt werden. Auch per Mail an karten@theater-parole.de kommt ihre Reservierung bei uns an.

Reservierte Karten können am Montag, den 05.11.2018 zwischen 16 und 17 Uhr sowie am Donnerstag, den 08.11. zwischen 18 und 19 Uhr im Pfarrsaal Wiesental abgeholt werden.

Unsere Aufführungstermine:
Premiere: Samstag, 10.11.2018, 19 Uhr
weitere Aufführungen:
So, 11.11.2018, 18:00 Uhr
Sa, 17.11.2018, 19:00 Uhr
So, 18.11.2018, 18:00 Uhr
Fr, 23.11.2018, 19:00 Uhr
Sa, 24.11.2018, 19:00 Uhr
So, 02.12.2018, 18:00 Uhr

12. Oktober 2018 - "Bei Mördern können Sie unbesorgt sein"

Madame Parole und Amelie Ducotel

flötet Madame Parole in ihrer unvergleichlich nervtötenden Art. "Aber nehmen Sie sich in Acht vor den Dieben. Die juckt es noch immer in den Fingern." Eigentlich wollte sie nur schnell eine Flasche Chatreuse im kleinen Gemischtwarenladen von Felix Ducotel kaufen. Doch Madame Parole würde nicht Madame Parole heißen, wenn sie diese Gelegenheit zu einer Plauderei einfach so verstreichen lassen würde. Während das Frauenzimmer also kluge Ratschläge für die Auswahl von Hausangestellten gibt und ohne Punkt und Komma aus ihrem Leben erzählt, kommt Felix mehr und mehr ins Schwitzen, wurde ihm die letzte Flasche Chatreuse doch wie so Vieles geklaut und hat er doch keinen blassen Schimmer, wie er die Labertasche wieder aus seinem Laden bekommen soll. Ein Glück, dass sich Madame Parole als nicht besonders wählerisch herausstellt, solange sie nur "etwas Herzhaftes" bekommt. Mit einer Flasche Cognac kann Madame Parole, die sich gerade erst warm geredet hat, vorerst ruhiggestellt werden. Schließlich zieht die Schreckschraube ab - freilich ohne zu zahlen.

Felix ist erleichtert, aber dann muss er an die drei Sträflinge denken, die für ihn arbeiten und allesamt einen Menschen auf dem Gewissen haben. Doch wie sagte Madame Parole? "Bei Mördern können Sie unbesorgt sein."

Ob sie damit recht behält zeigt sich in der bissigen Weihnachtskomödie "Wir sind keine Engel", welche die PAROLE ab November präsentiert.

Besuchen Sie uns also zu unserer Premiere am Samstag, den 10.11. im Pfarrsaal Wiesental. Weitere Aufführungen finden am 11.11., 17.11., 18.11., 23.11., 24.11. und am 02.12. statt.

Der Vorverkauf zu startet am 22.10. Bitte beachten Sie, dass es keine Aufführungen im Januar geben wird, weder an Spielorten in der Region, noch in Wiesental. Felix, Madame Parole und die drei Ganoven zeigen sich also ausschließlich im November und Dezember dieses Jahres und bis dahin auf Facebook.

05. Oktober 2018 - "Nur damit du's weißt: Ich schlafe immer mit der Pistole in der Hand!"

Bild vom Laden in Wir sind keine Engel

An Weihnachten einmal zur Ruhe kommen? Daran denkt Juste, ein verbissener Geschäftsmann, nicht im Traum, denn bekanntlich schafft es nur wer arbeitet zu Wohlstand. Und so nutzt der Griesgram den Heiligen Abend lieber dazu, seinem Gläubiger, dem Ladenbesitzer Felix, einen unangekündigten Besuch abzustatten, um dessen Bücher zu prüfen. Für Felix ist das eine mittelschwere Katastrophe, war er doch in letzter Zeit alles andere als fleißig. Und dann sind da auch noch die drei Sträflinge, die er zum Weihnachtsessen eingeladen hat, denen Juste jedoch "die reinsten Verbrechervisagen" bescheinigt.

Unter den Ganoven hat sich der Geschäftsmann mit diesem Auftritt keine Freunde gemacht. Für sie steht nur eines fest: Wenn das Weihnachtsfest nicht platzen soll, muss Juste so schnell wie möglich dorthin zurück, wo er herkommt. Doch das ist leichter gesagt als getan ...

Ob das Glück an Weihnachten auf Seite der Ganoven oder der Geschäftsmänner ist, zeigt die PAROLE in der bissig-schwarzen Komödie "Wir sind keine Engel" im Pfarrsaal Wiesental.

Merken Sie sich bereits heute unsere Aufführungstermine vor: Premiere feiern wir am Samstag, den 10.11. Außerdem können Sie uns am 11.11., 17.11., 18.11., 23.11., 24.11. und am 02.12. besuchen.

Anders als in den Vorjahren wird es in dieser Saison keine Aufführungen im Januar an Spielorten in der Region geben!

Der Vorverkauf zu "Wir sind keine Engel" startet am 22.10. Besuchen Sie uns in der Zwischenzeit gerne auf Facebook.

28. September 2018 - "Oh, was haben Sie denn da? Da ist ja eine Schlange drin, wie grässlich!"

Bild von Amelie und Donalde bei Wir sind keine Engel

Amelie sind die drei Sträflinge Alfred, Jules und Joseph, die derzeit zwangsweise das Dach ihres kleinen Kolonialwarenladens reparieren, nicht geheuer. Noch weniger Sympathie hat sie allerdings für das "Haustier" der drei Ganoven, ein Reptil namens Donalde. Dass dieses zwar "absolut tödlich", zu den Gaunern aber "immer sehr nett gewesen" sein soll, überzeugt Amelie wenig. Doch eigentlich hat die Kaufmannsfrau ganz anderes im Kopf, als sich länger mit den Angelegenheiten der Sträflinge zu befassen. Immerhin steht Heiligabend vor der Tür, die Tochter der Familie trauert ihrer großen Liebe hinterher und die Geschäfte des kleinen Ladens laufen alles andere als gut. Als sich am Folgetag ihre Probleme durch einen mysteriösen Todesfall von alleine zu lösen scheinen, wird Amelie misstrauisch...

Ob es das Schicksal einfach gut mit ihr meint oder die drei Banditen dem Glück auf die Sprünge geholfen haben, zeigt die PAROLE in der bissig-schwarzen Weihnachtskomödie

"Wir sind keine Engel".

Merken Sie sich also bereits heute unsere Aufführungstermine vor: Premiere feiern wir am Samstag, den 10.11. im Pfarrsaal Wiesental. Außerdem können Sie uns am 11.11., 17.11., 18.11., 23.11., 24.11. und am 02.12. besuchen.

Anders als in den Vorjahren wird es in dieser Saison keine Aufführungen im Januar an Spielorten in der Region geben!

Der Vorverkauf zu "Wir sind keine Engel" startet am 22.10. Besuchen Sie uns in der Zwischenzeit gerne auch auf Facebook.

21. September 2018 - "Hast du übrigens die Mundharmonika verkauft?" ...

Bild mit Koffer

... will Amelie von ihrem Mann wissen. Hat er natürlich nicht. Denn bei Felix Ducotel, einem viel zu gutgläubigen Ladenbesitzer in Französisch-Guayana gibt es zwar alles zu kaufen - nur die Kundschaft, die bleibt aus. Und wenn sich doch mal jemand in das Gemischtwarengeschäft verirrt, dann meist nur, um eine Flasche Cognac mitgehen zu lassen. Umso größer ist die Verzweiflung des glücklosen Geschäftsmanns, als sich dann auch noch der Cousin, für seine Arroganz bekannt und zugleich Geldgeber des Geschäfts, ankündigt, um die Bücher zu prüfen. Da kommt es gerade gelegen, dass drei Gauner vom Schicksal der Kaufmannsfamilie Wind bekommen und beschließen, ihr kurzerhand unter die Arme zu greifen. Ob das wirklich gut gehen kann, zeigt die PAROLE in der Gangsterkomödie

Wir sind keine Engel.

Merken Sie sich also bereits heute unsere Aufführungstermine vor: Premiere feiern wir am Samstag, den 10.11. im Pfarrsaal Wiesental. Außerdem können Sie uns am 11.11., 17.11., 18.11., 23.11., 24.11. und am 02.12. besuchen.

Entgegen den Vorjahren wird es in dieser Saison keine Aufführungen im Januar an Spielorten in der Region geben!

Der Vorverkauf zu "Wir sind keine Engel" startet ab dem 22.10. Besuchen Sie uns in der Zwischenzeit gerne auch auf Facebook.

Bildunterschrift: Kofferradio, Mundharmonika und Cognac können hier natürlich nicht liegen bleiben. Bis zur Aufführung räumt Felix all das hoffentlich noch in seinen Laden.

14. September 2018 - Wir sind keine Engel!

Bild von der ersten Leseprobe unseres neuen Stücks

Das behaupten zumindest die drei Protagonisten der gleichnamigen Komödie von sich, mit der sich die PAROLE in diesem Spätjahr in Wiesental präsentieren wird. Vergangene Woche haben wir deshalb mit den Proben zu dem Bühnenstück begonnen, dessen Verfilmung einen Kultstatus unter den schwarzen Komödien genießt.

Die kommenden Wochen werden für uns aus intensivem Proben bestehen, um Ihnen ab November eine Inszenierung, voll mit liebenswertem, aber auch bösem Witz und Ironie, präsentieren zu können.

Merken Sie sich also bereits heute unsere Aufführungstermine vor:
Premiere feiern wir am Samstag, den 10.11. im Pfarrsaal Wiesental. Außerdem können Sie uns am 11.11., 17.11., 18.11., 23.11., 24.11. und am 02.12. besuchen.

Entgegen den Vorjahren wird es in dieser Saison keine Aufführungen im Januar an Spielorten in der Region geben!

An dieser Stelle werden Sie in den kommenden Wochen noch weitere Informationen über "Wir sind keine Engel" finden. Besuchen Sie uns gerne auch unter @theater.parole auf Facebook.

Bildunterschrift: Die PAROLE ist zurück aus der Sommerpause und bei ihrer ersten Leseprobe.

03. August 2018 - Die PAROLE stellt sich vor

Vorstellung von Philipp Machauer

Von Zeit zu Zeit möchten wir Ihnen an dieser Stelle Personen aus unserem Verein vorstellen - besonders solche, die nicht auf der großen Bühne zu sehen sind, deren Engagement für die PAROLE aber unerlässlich ist. Nachdem wir bereits unsere diesjährige Regisseurin interviewt haben, möchten wir Ihnen diesmal Philipp Machauer, einen unserer Techniker, vorstellen.

Hallo Philipp, wie bist du zur PAROLE gekommen?
Da ich von klein auf großes technisches Interesse hatte und meine Mutter beim Hoffnungsschimmer singt, durfte ich dort schon früh bei der Technik helfen. Als ich dann 2007 eine PAROLE-Aufführung von Ladykillers besucht habe, nahmen mich Erhard und Manfred Vogel, die ich bereits vom Hoffnungsschimmer kannte, direkt mit hinter die Kulissen. Bei den ganzen folgenden PAROLE-Stücken habe ich dann immer den Technikern über die Schultern geschaut.

Und was sind heute deine Aufgaben bei der PAROLE?
Seit 2012 bin ich hauptverantwortlich für die Tontechnik zuständig. Das heißt, ich baue die Technik auf und ab, steuere während der Aufführung den Ton und warte zwischen den Stücken unsere Geräte. Außerdem programmiere und pflege ich unsere Homepage.

Ein weites Feld also. Woran tüftelst du momentan?
Im Lauf der Zeit ist die PAROLE-Technik etwas in die Jahre gekommen. Momentan arbeite ich daran, diese wieder zu modernisieren.

Und was machst du neben der PAROLE?
Ich studiere Informatik in Karlsruhe. Außerdem unterstütze ich neben der PAROLE auch noch andere Vereine technisch bei Veranstaltungen. Meine zweite große Leidenschaft ist das Cello Spielen im Orchester.

Philipp, vielen Dank für das Gespräch!

Bildunterschrift: Immer unter Strom: Philipp ist 20 Jahre alt und seit 2007 bei der PAROLE.

20. Juli 2018 - "Halt, dieses Bild hab' ich doch nicht gemeint!"

Bild vom diesjährigen Grillfest

Das PAROLE-Grillfest ist inzwischen eine liebgewordene Tradition. Einmal im Sommer treffen sich deshalb die Mitglieder unseres Vereins, um gemeinsam einen gemütlichen Abend zu verbringen. Natürlich darf in diesem Rahmen ein kleines Programm nicht fehlen - und so nutzte in diesem Jahr die Impro-Theatergruppe der PAROLE die Gelegenheit, um das erste Mal vor Publikum zu spielen. Weil bei Improvisation nahezu alles passieren kann, mangelt es im Nachgang der Aufführung auch nicht an skurrilen Schnappschüssen. Der hier abgedruckte entstand im Rahmen des Spiels "Diavortrag", bei dem ein Spieler in der Rolle des Erzählers über eine Reise referiert, während die übrigen das Bild des Diaprojektors darstellen. Die Frage, wohin diese Reise ging, die unseren Erzähler hier so sehr in Aufregung versetzt, überlassen wir nun aber Ihrer Fantasie.

Weiter